You win some, loose some…

Erik Peters / Abenteuer Nordamerika, Reiseberichte / / 7 Kommentare

So langsam nähere ich mich Las Vegas – der Zockermetropole…
Was liegt da näher, als der naive Gedanke, auf die Schnelle die Reisekasse aufzubessern. Ich bin also gewillt, einen nicht unerheblichen Teil meiner Kohle zu vervielfachen – oder aber (was ziemlich doof wäre) zu verlieren.
Zu dumm allerdings, dass ich absolut keine Ahnung von Glücksspiel habe. Ich schaue mir zwar leidenschaftlich gerne Stefan Raabs Pokernächte an, habe aber eigentlich nicht den blassesten Schimmer, worum es dabei eigentlich geht…
Ich brauche also eure Hilfe! Wer von Euch weiß, wie man auf die schnelle nicht alles verliert…? Welches Spiel eignet sich für Deppen wie mich? Welche Strategie wähle ich z.B. beim Roulette? Welche Zahl ist Eure Meinung nach definitiv DIE Glückszahl? Ich bin auf Eure Antworten gespannt – egal, ob per Mail, über Facebook oder meinen Blog.
Für die meiner Meinung nach  plausibelste Antwort – egal, wenn ich verlieren sollte – lasse ich jedenfalls ein signiertes Buch springen (falls Du schon beide gelesen hast:-), dann für mein neues Werk…
🙂
You know I’m born to lose, and gambling’s for fools,
But that’s the way I like it baby, I don’t wanna live forever… (Motörhead)

7 Kommentare

  1. schaui  —  10. Juni 2011 at 23:22

    alles auf rot. ; )

  2. Alexander  —  10. Juni 2011 at 23:58

    Ich habe auch keine Ahnung von Glücksspiel, deswegen würde ich Roulette vorschlagen. Entweder auf eine Farbe setzen, bringt zwar nicht so viel, ist aber sicherer, oder auf eine bestimmte Zahl, bringt viel, hat aber Lotto Charakter.

    Achso und Vorsicht! Dieser Tipp glänzt mit professionellem Halbwissen! 🙂

  3. Fabian  —  11. Juni 2011 at 10:37

    Also ich würd auch in jedem Fall Roulette vorschlagen! Da kannst du nix falsch machen. Entweder setzt du auf eine Farbe (50% Chance und falls du gewinnst ein verdoppelter Einsatz) oder du setzt auf 2 von 3 Reihen! Hier hast du eine 66% Chance zu gewinnen bekommst aber natürlich auch nicht so viel raus, immer 33% mehr als du gesetzt hast. Solltest du verlieren und die Reihe kommt auf die du nicht gesetzt hast ist natürlich auch gleich mehr verloren..

    Jetzt will ich natürlich ein signiertes Buch 😉

    Schönen Gruß

    Fabian

  4. Panny  —  13. Juni 2011 at 04:13

    Nachdem ich unzählige durchzechte Nächte mit Dir verlebt habe, würde ich verhement widersprechen, daß Du keine Ahnung von Glücksspiel hast: mehr als einmal hast Du Dein Leben und Deine Gesundheit in meiner Gegenwart riskiert – als echter Abenteuerer, den ich dafür bewundere!

    Gruß

    Panny
    http://www.krad-vagabunden.de

  5. wolfgang  —  15. Juni 2011 at 06:52

    Hi Erik,
    da Du den Verlust deiner Kohle sowieso eingeplant hast, würde ich immer auf den höchstmöglichen Gewinn setzen, da hast Du zwar die geringste Chance, aber wenn….:)- das gibt `ne Sause!, wäre ich gerne dabei
    jruß aus Köln und viel Spaß!

  6. Eggi  —  15. Juni 2011 at 21:57

    Spiel am besten Strippoker. 😀

    Grüße aus Lübeck

  7. Jay Triplechair  —  15. Juni 2011 at 22:53

    Hi Erik,
    ich fand am besten immer den „Slots are Fun“ direkt neben dem Circus Circus,die haben so nen riesigen einarmigen Banditen vor der Tour. Billiges Bier und niedrige Einsätze,man kann da schon ab 2 Bucks Roulette spielen,egal ob du da gewinnst oder verlierst mit den Freigetränken biste immer auf der Sonnenseite.
    lieben Gruß auch an Heike und das mir vom DD Saloon keine Klagen kommen!
    Jörg

Comments are closed.